Vor der eigenen Haustür kehren…und so.

„(..) Am Samstag ist der SC Preußen Münster zu Gast in dem baufälligen Stadion, das in zwei Jahren zu einer modernen 22 000 Zuschauer fassenden Arena umgebaut werden soll. Den Fans des SC Preußen bleibt ein Besuch im Steigerwaldstadion mit der störenden Laufbahn und den provisorischen Toilettenhäuschen erspart. Die Fans sitzen am Samstag die Strafe ab, die ihnen einige unbelehrbare Randalierer eingebrockt haben. „Das ist sehr ärgerlich, das dürfte eigentlich nicht sein“, ärgert sich auch Mohren über die Unannehmlichkeiten für Fans und Verantwortliche. (..)“ Münsteraner Satireblatt
Wenn man sich künftig Spiele in baufälligen Stadien, mit störender Laufbahn und provisorischen Toilettenhäuschen spart, wird man wohl sehr sehr wenig Preußenspiele sehen – zumindestens keine Heimspiele.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Von der Hammer Straße... abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Raus damit!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s